Liste an Serien 2018 (Netflix) (Update: 18.01.18 ; Bewertung zu “The People v. O. J. : American Crime Story” hinzugefügt)

Hallo zusammen,

auch in diesem Jahr freue ich mich wieder auf ein richtig gutes Serienjahr. 2017 habe ich wirklich einige richtig starke Serien geschaut, und ich hoffe, dass dies 2018 ähnlich ausfallen wird.

Rückschau zu Serien 2018 (eigene Benotung: 1 – 5)

The People v. O. J. : American Crime Story (5) (wenn man nicht wüsste, dass dies alles so passiert ist, dann wäre es wirklich Hollywood at its best ; wirklich, ohne zu übertreiben, wird man hereingesogen in diesen so wirklich krassen Fall ; nicht nur aufgrund der überragenden schauspielerischen Leistung von Cuba Gooding Jr., David Schwimmer, John Travolta und noch einigen anderen ein absolutes “Must See” ; diese Serie lässt einen nicht kalt, da man einfach wissen möchte, wie es ausgegangen ist, ohne dass man sich gegen Ende irgendwie besser fühlt, auch als Zuschauer ; ein richitg starker Anfang für dieses Jahr ; einfach nur hochwertig !)

The End of the Fucking World (4) (es geht um zwei eher nicht einfache Charaktere, die aus einem ganz bestimmten Grund, einen Roadtrip durch UK unternehmen ; der 17-jährige Junge, James, fühlt sich dabei von Beginn an als Psychopath, und fantasiert über den Mord an Alyssa, einem ebenfalls eher schwierigen Mädchen in seinem Alter ; beide eint jedoch ein im späteren Verlauf ernstes und dunkles Ereignis ; an sich eher als Dark Comedy zu verstehen, später jedoch immer mehr tragische und traurige Momente ; kein Meisterwerk, aber gute schauspielerische Leistung und einige wirklich starke Dialoge)

Rückschau zu Serien 2017 (eigene Benotung: 1 – 5)

Designated Survivor (5) (förmlich verschlungen ; schön, einen klaren Gegensatz zu “Jack Bauer” aus “24” mal sehen zu können ; nun als Präsident der USA und nicht mehr als nur auf den Zweck ausgelegter CTU-Agent ; habe sie einfach verschlungen, aber fast 20 Folgen sind definitiv zu viel, 12 hätten gereicht ; aktuell bei Staffel 2, die auch hier so einige Filler-Folgen leider bietet, trotzdem noch alles sehr hochwertig)

The OA (5, wenn es gehen würde sogar 7) (für mich die krasseste und unerwarteste Erfahrung auf Netflix, immer noch richtig geflasht ; man lernt erst später, worum es eigentlich geht ; das Thema Nahtoderfahrungen ist nur der erste Hinweis, aber eben nicht mehr ; das Ende von Staffel 1 ist einfach so übel, ob nun positiv oder negativ, muss ja jeder für sich wissen)

Sense 8  (5) (auch viel zu spät geschaut, wie schon bei “The OA” ; einfach eine tolle Serie, von der ich glaube, dass es gar nicht einmal so um die übernatürliche Komponente geht, sondern mehr um das Kollektiv dieser Personen, die überall auf der Welt verstreut sind, und was dies mit deren Leben macht)

Atypical (4) (eine schöne Serie, bei der es eben nicht nur um einen autistischen 18-jährigen Jungen geht, sondern auch um die Frage, wie das Umfeld damit umgeht, in dem Falle besonders die Familie)

Tote Mädchen lügen nicht (5) (so eine krasse Serie, da es hier um Selbstmord geht, der sogar explizit am Ende gezeigt wird ; sie ist jedoch so viel besser, als man denken sollte)

Ozark (4) (es scheint eigentlich nur um Geldwäsche zu gehen, allerdings wird daraus weitaus mehr ; ich fand die Serie wirklich stark, auch wenn sie teilweise stark kritisiert wurde)

Black Mirror (5) (eine Mischung aus recht guten, guten und herausragenden unabhängigen Folgen zu den Themen Menschheit, Zukunft und Technologie ; gerade die vierte Staffel war unfassbar stark)

Mindhunter (5) (noch nie war es so spannend, einem Serientäter in einem Hochsichtsheitsgefängnis beim Essen zu zu schauen ; das Wort des Profiling und der Begriff des Serienmörders war noch nie so spannend wie in dieser Serie)

Manhunt: Unabomber (5) (eigentlich eine wirkliche gefährliche Person, trotzdem ermöglicht diese Serie einen darüber hinausgehenden Blick auf diesen ; für mich zum Ende des Jahres hin eine absolute Überraschung)

The Killing (5) (ich habe diese Serie förmlich verschlungen ; gerade die ersten beiden der vier Staffeln sind extrem stark ; es geht dabei nicht nur um Ermittlungen zu einem Mordfall, sondern auch um die beiden Detectives und ihr Leben selbst)

House of Cards (Staffel 5) (4) (kein Vergleich mehr zu den ersten drei Staffeln ; ja die Serie ist immer noch sehr stark und interessant, allerdings kann ich mir so langsam auch gut mal House of Cards ohne Francis Underwood vorstellen ; irgendwie zu viel Stillstand das Ganze)

Stranger Things (Staffel 2) (5) (ich dachte nicht, dass man das Feeling und die Einzigartigkeit aus Staffel 1 übernehmen kann ; dieser Serie ist es sogar gelungen, hier sogar noch eine Steigerung zu erzielen ; kann Staffel 3 gar nicht mehr abwarten !)

Narcos (Staffel 3) (4) (eine sehr gute Serie über die Drogenkartelle in Kolumbien in den vergangenen Jahrzehnten ; ohne Escobar ist es jedoch weitaus schwieriger ; Staffel 3 ist jedoch trotzdem sehr spannend, und verspricht so manchen Nervenkitzel (Stichwort Friseur)

The Fall (beide Staffeln) (5) (zum Beginn eher etwas ratlos ; nach Ende der zweiten Staffel komplett fertig mit den Nerven ; wie man einen solch gefährlichen Menschen so interessant und facettenreich darstellen kann, einfach ein Genuss ; Gillian Anderson aka Scully aus Akte X fand ich noch nie so gut wie in dieser Serie, einfach nur grandioses Schauspiel ; auch das Setting Nordirland ist einfach einmal eine nette Abwechslung zu all den US-Settings)

Last Kingdom (Staffel 2) (4) (einfach eine richtig gute und spannende Serie, die zu Zeiten der Winkinger und des alten Englands spielt ; fand Staffel 1 schon richtig interessant, Staffel 2 wurde fast noch besser ; Staffel 3 kann gerne kommen ; nichtsdestotrotz kein Meisterwerk)

Star Trek Discovery (4) (läuft noch, von daher noch keine abschließende Bewertung ; auch wenn diese Serie, wie der scheinbare Trend in diesen Tagen, nicht nur Anhänger hat, für mich seit Jahren mal wieder ein guter Grund, dem Star Trek-Universum eine Chance zu geben ; man ist auf jeden Fall nie gelangweilt, und möchte gerne wissen, wie alles weiterhin verlaufen wird ; eigentlich war ich mit Star Trek schon lange durch, von daher Hochachtung ; in einigen Wochen geht es wöchentlich mit einer Folge weiter)

Der Nebel (3) (zu Beginn noch ganz zufrieden ; in der Nachbetrachtung leider, bis auf wenige Ausnahmen, nicht mehr als Durchschnitt ; könnte auch fast eine 2 sein, aber das Positive überwiegt dann doch noch etwas)

Fargo (Staffel 3) (5) (Staffel 1 bis jetzt mein Highlight ; Staffel 2 war trotzdem extrem gut ; Staffel 3 vielleicht die abgefahrenste Staffel mit einem mega interessanten und tiefgründigen Ende ; Staffel 4, I´m ready !)

Dark (5) (für mich die beste deutsche Serie im letzten Jahr ; beim Betrachten des Trailers dachte ich an ein Stranger Things im deutschen Setting, allerdings ist es dies nicht einmal im Ansatz ; diese Serie hat einige Stärken und Schwächen, die es anzusprechen gilt ; für mich war es jedoch eine wirklich unerwartete komplett andere Geschichte, die man so gar nicht ansprechen sollte, zu viel Spoilergefahr ; unbedingt anschauen !)

The Sinner (4) (den Trailer fand ich damals schon extrem stark ; nach Erscheinen, direkt durchgeschaut ; zu Beginn hat man wirklich absolut keine Ahnung, um wes es gehen würde ; das Ende ist eher unerwartet, aber noch ganz ok ; eine wirklich gute Schauspielleistung von Jessica Biel ; ein Meisterwerk ist es jedoch nicht geworden)

The Returned (4) (eine recht spannende Serie, mit einigen Mystery-Elementen ; Menschen die tot sind, und wieder erscheinen ; das Ende fand ich jedoch eher schwach, da hätte ich mir mehr von versprochen ; Staffel 2 kann man sich geben, muss man aber nicht)

The Americans (schaue ich gerade) (4) (Stand jetzt schon sehr stark, Staffel 1 läuft noch ; wenn sich das Niveau in den drei darauffolgenden Staffeln verstärkt, dann kann es sogar noch eine 5 werden ; noch nie fand ich das Thema russische Spionage in den USA während des Kalten Krieges so glaubhaft und interessant wie in dieser Serie ; so langsam verstehe ich den Hype um die Serie ; endgültiges Urteil bleibt jedoch erst noch aus)

Fuller House (Staffel 2) (3) (ist einfach netter Humor für ein Zwischendurch ; im Großen und Ganzen jedoch auch ziemlich belanglos, kann man nebenbei mal laufen haben, mehr Aufmerksamkeit braucht es dann jedoch nicht ; Staffel 3 hole ich noch nach, allerdings auch hier kein Muss)

Travelers (bis Mitte Staffel 1) (3) (ich habe der Serie echt eine Chance geben wollen, allerdings war es mir irgendwie nur noch zu doof ; die Serie ist nicht so schlecht, aber irgendwie hat sie mich auch gar nicht abholen können ; nach einer Pause vielleicht, gerade im Hinblick auf die neue Staffel 2, mal wieder reinschauen ; denke aber eher nicht, dass ich sie mir lange antun werde, dafür gibt es zu vielen guten Kram)

Trolljäger ((bis Mitte Staffel 2) (5) (noch nicht ganz durch ; einfach eine nette und spannede Zeichentrickserie, die gar nicht so kindlich daherkommt ; coole Charaktere, super Settings, hochwertiges Design , eine Folge je 25 Minuten ; gibt fast nichts Besseres, um nebenbei einfach eine Serie laufen zu haben, die viel Spaß bereitet ; wird am Ende wohl eine 5 von 5 bleiben ; coole Serie !)

Noch übrige Serien 2018 (unterschiedliche Gewichtung: 1 – 5)

Netflix

 

Hostages (4)

Saints & Strangers (3)

Ingobernable (4)

Rebellion (4)

Godless (5)

Norsemen (3)

Better Call Sall (3)

Riverdale (4)

Anne with an “E” (4)

Black (4)

Touch (5)

Mad Men (4)

Stranger (4)

London Spy (4)

American Odyssey (5)

The Break (4)

 

The Lizzie Borden Chronicles (4)

Fauda (5)

Residue (3)

Marseille (4)

Scream (4)

American Vandal (5)

The Ranch (4)

River (4)

Aquarius (5)

The Bridge (4)

The Indian Detective (4)

Nobel (5)

Shot in the Dark – Im Kampf um die perfekte Story (4)

Greenleaf (4)

Glacé – Ein eiskalter Fund (5)

La Mante (5)

Slasher (3)

Wermut (5)

 

Peaky Blinders (3)

Guilt (4)

Dirk Gentlys Holistische Detektei (5)

Hemlock Grove (3)

Crossing Lines (4)

Broadchurch (4)

El Chapo (4)

Marella (4)

Bates Motel (5)

Erased (5)

Suburra (5)

Alias Grace (5)

The Expanse (4)

 

Marco Polo (3)

Frontier (4)

Bloodline (3)

Last Chance U (3)

Das Römische Reich: Eine blutige Herrschaft (2)

Paranoid (3)

Orphan Black (3)

Outcast (3)

Penny Dreadful (3)

3% (4)

 

Glitch (3)

Between (4)

Berlin Station (5)

Gypsy (5)

Helix (3)

Sherlock (5)

Acsension (4)

White Collar (5)

Suits (5)

Van Helsing (2)

Awake (4)

So, was habt Ihr sonst noch so für Tipps ? Ich bin gespannt.

MfG Tobi
calsportal.eu

Quelle (Bild; frei zugänglich): Pixabay

[Total: 1    Average: 2/5]

About Tobi

Tobi
Self-made logo

Leave a Reply