Stell dir vor, es gibt den ersten Content Patch für Devilian und keinen scheint es zu interessieren – Ein Kommentar

Hallo zusammen,

wie man anhand des Titels meinen könnte, würde Euch nun also ein reiner Rant oder Ähnliches erwarten, allerdings ist dies nicht meine Absicht.

Im Gegenteil, mir geht es besonders darum, aufzuzeigen, wie sehr mich die Entwicklung von Devilian, sowohl in den sozialen Medien, auf twitch, auf YouTube als auch im Spiel an sich echt überrascht hat, und leider nicht zum Positiven.

Wie die meisten Besucher sicherlich noch wissen, war der Dezember, zumindest was Games anbelangte, bei mir aufgrund von Devilian absolut vollgestopft. Dieses Spiel hat mich einfach von der ersten Sekunde an begeistert, und auch die Zuschauerzahlen auf twitch schossen in die Höhe. Devilian war einfach das Spiel, das scheinbar wirklich jeder spielen wollte, der einfach gerade keine Lust auf Diablo 3 RoS hatte, oder einfach eine Abwechslung suchen wollte.

Ich weiß noch ganz genau, wie ich zwar von dem Spiel zuvor schon einmal gehört  hatte, allerdings eher sporadisch, wirklich bemerkt habe ich es vor dem Release eigentlich nicht. Dann jedoch, als ich eigentlich nur mal etwas komplett anderes streamen wollte, sah ich eher durch Zufall, wie viele Views Devilian auf twitch hatte. Was ich zu dem Zeitpunkt nämlich nicht wusste, es war der Release und dieser hat schon eine gewisse Begeisterung mit sich gebracht.

Davon wirklich sehr angetan, beschloss ich schnell, dem Ganzen eine Chance zu geben, und die paar Gigabyte herunterzuladen. Schon fast lächerlich empfand ich die 7 Gigabyte, und so dauerte es auch nur wenige Minuten bis ganz spontan der Stream von Devilian online ging.

Alles, was danach folgen sollte, basierte eigentlich eben genau auf dieser Begeisterung. Ich schrieb eigene kleine Blog Posts, quasselte in meinem Jahresrückblick über das Spiel und versuchte, gerade neuen Spielern das Spiel so einfach wie möglich in Form eines Videos näher zu bringen. Wie man es auch sehen mag, der Dezember war so erfrischend, was Gaming anging, und ich genoss es richtig. Es war einfach genau mein Spiel zum richtigen Zeitpunkt.

Die Zeit verging wie im Flug und schon hatten wir auch schon das neue Jahr 2016. Natürlich sah auf der Maximalstufe das Spiel wieder etwas anders aus. So hätte ich eigentlich mit einer Stammgruppe all diese Dungeons machen können bzw. müssen, nur erschien mir der Zeitaufwand, so kurz vor Release von Blade and Soul, einfach nicht passend genug. Aus diesem Grund beschloss ich, erst einmal damit zu pausieren, und vor allem auf die neue Klasse, damals noch als Death Scythe” bekannt, heute “Tempest”, zu warten.

Um jedoch die letzten paar Tage bis Blade and Soul “durchhalten” zu können, spielte ich noch ein wenig Diablo 3, wissend, dass ich den Season-Start eh verpassen würde. Der 15.01.16 wurde somit zu einem echten Kracher. So gab es ein, zumindest im Westen der Welt, komplett neues MMORPG, das mich schon in der Beta ziemlich flashen konnte, und dann auch noch die ganz neue Season in Diablo 3. Es war einfach schon fast zu viel des Guten.

Auf jeden Fall vergingen dann wieder einige Tage, und gut fünf Wochen nach meiner “Blade and Soul”- bzw. “Diablo 3-Season”-Pause, wollte ich endlich mal wieder in Devilian hereinschnuppern. Aus diesem Grund versuchte ich nun ein wenig all das nachzuholen, was mir entgangen war, nur fand ich so gut wie nichts. Weder in den sozialen Medien, noch unter Google gab es für mich Informationen, die so ganz neu und frisch erschienen.

Nun gut, dachte ich mir, dann erst einmal bei twitch vorbeischauen, was die großen Streamer so in Devilian anstellen. Man muss dazu wissen, dass selbst Quin69 oder Natsuma diesem Spiel im Dezember schon teilweise verfallen schienen. Das Problem war nur, statt die im Dezember gefühlten 100 Streams in der Welt, gab es nicht einmal 10. Ich traute meinen Augen nicht, und begann also noch mehr damit, herauszufinden, was denn passiert sein mag, nur habe ich bis heute keine passende Antwort dazu gefunden.

Wenn man sich die Foren anschaut, wenn man sich das offizielle Sub-Reddit anschaut, wenn man einfach alles zu dem Spiel verfolgen möchte, nirgendwo wird man zufriedengestellt, und, was noch schlimmer ist, nirgendwo scheint es noch eine wirkliche Begeisterung zu geben. Der Hype scheint einfach komplett weg.

An sich ist ein Hype nie etwas Positives. So bedeutet die Einstellung, ein Spiel unbedingt hypen zu wollen, auch oft, dass die Realität den eigenen Ansprüchen oder sogar Wünschen teilweise oder gar nicht entsprechen kann. Nur gab es ja diesen Hype, und er war doch noch im Dezember mehr als offensichtlich, und es gab auch genug Fakten dafür. Die Betonung liegt allerdings auf “gab”. Scheinbar ist vieles davon nur noch Vergangenheit.

Nun gut, kommen wir also zur Gegenwart zurück. So gibt es seit Donnerstag letzter Woche, den 18. Februar 2016, nun den ersten echten großen Content Patch. So wird die Maximalstufe von 52 auf 54 hochgesetzt, es gibt neue Dungeons, neue Raids und, was für mich immer am wichtigsten war, eine ganz neue Klasse, auf die viele Spieler lange gewartet haben. Und was sieht man an diesem besagten Donnerstag auf twitch ? Nun gut, die Frage ist rhetorischer Natur, nämlich gar nichts.

Das Spiel scheint, und ich frage mich immer noch wieso, komplett tot zu sein. Es gibt endlich Content, und es scheint einfach gar keinen mehr zu interessieren. Selbst offizielle Tweets auf twitter werden nicht einmal mehr über 10 Mal retweetet oder geliket, dies wäre im Dezember mindestens fünffach so hoch ausgefallen.

Die neue Klasse, ich bin nun bei fast Stufe 35, macht auf jeden Fall Spaß. Sicherlich ist sie nicht das, was ich mir erwartet hatte, aber meine Erwartungen waren in dieser Hinsicht auch einfach unpassend und nicht realitätsnah genug. Die Klasse rockt einfach, nur kostet sie eben auch echtes Geld, was ich einfach nicht nachvollziehen kann.

10 Euro für eine Klasse, die vielleicht die Möglichkeit für Trion Worlds wäre, wieder mehr ins Gespräch zu kommen ? Wer kauft sich diese Klasse denn, wenn man das Gefühl hat, dass das Spiel eh keinen mehr interessiere ?

In meinen letzten Streams (Mo, Mi und Do) habe ich mit den paar Leuten, die im Stream-Chat vorbei geschaut haben, auch ein wenig dieses Thema diskutiert. Auf meine Frage, woran diese Entwicklung denn liege, bekam ich meist eher ein Schulterzucken oder gar ein “(…) das Spiel ist eh komplett tot” zu hören. Dies wirkt doch fast wie ein Armutszeugnis für ein so gutes Spiel.

Ich könnte verstehen, wenn es keiner mehr spielt, weil es einfach schlecht ist, allerdings ist es das nicht. Gerade für ganz neue Spieler bringt es immer noch absolutes Suchtpotential mit sich. Wer es sich heute noch herunterlädt, die 10 Euro für die neue Klasse ausgibt, und dann mal drei Stunden am Stück spielt, wird sicherlich mit einem richtig guten Gefühl später ausloggen, wahrscheinlich viel länger online gewesen, als zuvor geplant.

Devilian ist kein schlechtes Spiel, nur war dies Wildstar früher auch nicht. Nur wie sollen gerade neue Spieler, oder Spieler, die eine Pause, warum auch immer eingelegt haben, diese Erkenntnis kennen ?

Für Devilian wird keine Werbung gemacht, für Devilian gibt es nicht einmal ein aktuelles und aktives Sub-Reddit. Ganze offizielle Live-Streams von den Entwicklern selbst werden erst nach einigen Wochen (!) danach bei YouTube hochgeladen.

Es wäre absolut unfair, nun die Live-Streams von Devilian mit denen von Blade and Soul zu vergleichen, nur werden einige Spieler hier absolut kein Blatt vor den Mund nehmen.

Was die Beiden (Julianne und Jonathanin den offiziellen Live-Streams zu Blade and Soul seit Wochen nun leisten, mit was für einer Begeisterung und Hingabe, und wie alleine die Aufmachung so grandios wirkt, ist nicht nur mir aufgefallen, und sollte eher als ein relativ schnell zu erreichendes Ziel für die Devilian-Crew angesehen werden.

Wenn Spieler das Gefühl haben, dass die Entwickler einfach nicht mehr mit einer so großen Intensität dabei sind, wie vielleicht noch im Dezember der Fall, dann werden sie in der heutigen Zeit keinen Sinn mehr darin sehen, diesem Spiel eine weitere Chance zu geben.

Wenn ich eines in den letzten Jahren gelernt habe, dann ist es Folgendes:

Ein Spieler, der schon sehr früh enttäuscht wurde, wird in den meisten Fällen so gut wie nie wieder zurückkehren. Eine wirkliche zweite Chance gibt es bei der Konkurrenzsituation und der Vielfältigkeit der Spiele einfach nicht mehr. Dies ist schade und Realität zugleich.

Ich hoffe nur, dass Devilian noch einmal etwas mehr Aufmerksamkeit erhalten wird, schließlich ist es immer noch F2P und auch noch ein gutes Spiel.

Der twitch-Inidkator, den ich bereits bei Wildstar gesehen habe, lügt in dieser Hinsicht jedoch in den wenigsten Fällen, und dies sollte nicht alleine den Spielern ein deutliches Warnsignal sein.

MfG Tobi

calsportal.eu

Quelle (Bild ; frei zugänglich): pixabay

 

 

 

 

About Tobi

Self-made logo

Leave a Reply